Orthopädische Fuss-Einlagen sind so individuell wie die Füsse selbst. Sie werdenach Mass mittels Podogram, Computer-Druckmessanalyse oder dreidimensionalem Abdruck aus verschiedenen Materialien gefertigt. Orthopädische Einlagen sind funktionelle Orthesen zur Korrektur, Stützung oder Bettung von Fussdeformitäten sowie zur Entlastung bzw. Lastumverteilung im Bereich des Fusses mit Auswirkungen bis in deie Bereiche der Wirbelsäule.


Der Erfolg der Behandung mit Einlagen hängt wesentlich von den getragenen Schuhen ab. Der Schuh muss die Einlage in ihrer orthopädischen Funktion ergänzen. In vielen Fällen sind orthopädische Schuhzurichtungen unumgänglich. Orthopädische Fuss-Einlagen sind so individuell wie die Füsse selbst. Sie werden nach Mass mittels Podogram, Computer-Druckmessanalyse oder dreidimensionalem Abdruck aus verschiedensten Ma-terialien gefertigt.
Orthopädische Einlagen sind funktionelle Orthesen zur Korrektur, Stützung oder Bettung von Fussdeformitäten sowie zur Entlastung bzw. Lastumverteilung im Be-reich des Fusses mit Auswirkungen bis in die Bereiche der Wirbelsäule.

Der Erfolg der Behandlung mit Einlagen hängt wesentlich von den getragenen Schuhen ab. Der Schuh muss die Einlage in ihrer orthopädischen Funktion ergänzen. In vielen Fällen sind orthopädische Schuhzurichtungen

 

Mögliche Indikationen für die Versorgung mit Einlagen:

  • Spreizfuss
  • Knick-Senk-Fuss
  • Hohlfuss
  • Klumpfuss
  • Diabetischer Fuss
  • Rheumatischer Fuss
  • Arthrotische Veränderungen
  • Posttraumatische Zustände
  • Congenitale Fehlbildungen
  • Beinverkürzung
  • Fersensporn
  • Insertionstendinosen
  • Mortonísche Neuralgie
  • Sesamoiditis
  • Anatomische Varietäten, z.B. Os tibiale externum, Haglund-Ferse usw.
  • Statische und dynamische Fehlstellungen der unteren Extremität und der Wirbelsäule

 

Versorgungsbeispiele mit orthopädischen Fuss-Einlagen:

  Durchgehende Einlage mit medialer und retrocapitaler Abstützung für Senk-Spreiz-füsse mit Vorfusspolster.

3/4 Einlage mit medialer und retrocapitaler Abstützung für Senk-Spreizfüsse.

 

 

3/4 Einlage mit Fersensporn-Entlastung bei akuten Fersenspornschmerzen mit Weichpolsterentlastung und medialer Ab-stützung.

 


  Gipsmodell, individuell bearbeitet, zur Herstellung von schwierigen orthopädischen Fuss-Einlagen.

Computer-Druckmessanalyse zur Fest-
legung der plantaren Druckwerte.

 

 

Computer-Druckmessanalyse zur Fest-
legung der plantaren Druckwerte